FAQ – Rund um die Hochzeit

Rund um die Hochzeit – wie lagere ich mein Brautkleid zuhause?

Wichtig ist, dass es an dem Ort, an dem Sie die Brautkleider lagern, keine Temperaturschwankungen gibt. Zum Beispiel in Ihrem Kleiderschrank oder in einem Zimmer, in dem Sie sich auch aufhalten. Dasselbe gilt natürlich auch für die Luftfeuchtigkeit in den Lagerorten. Kellerräume oder z.B. eine Garage sind sehr schlechte Orte zum Lagern. Ein dunkler und trockener Lagerplatz eignet sich sehr. Das Brautkleid sollten Sie gefaltet oder zusammen gerollt in einer weißen Bettdecke lagern. Bitte hängen Sie ihr Kleid nicht an einen Bügel, da es durch die Schwere des Stoffes zu Verzerrungen des Stoffes kommen kann. Wichtig ist auch. das Kleid nicht in Kunststoffhüllen aufzubewahren, da es dadurch schnell vergilbt. Vergilbung entsteht durch die Inhaltsstoffe der Kunststoffverpackungen. Die schädlichen Gase sind dafür verantwortlich. Seidenstoffe vergilben schneller als synthetische Stoffe. Mit Hilfe von Bleichmitteln und einer professionellen Reinigung kann man das Kleid wieder weiß bekommen. Dauerhafte Falten: Nicht gefaltet und flach gelagert ist eigentlich die beste Methode Textilien zu lagern. Doch wegen der Größe von Brautkleidern ist es nicht oft nicht möglich. Um dauerhafte Falten vorzubeugen, empfehlen wir das Brautkleid einzusacken und den Sack in einen Schrank zu hängen. Schimmel: Um Schimmelbildung zu vermeiden, ist es wichtig das Kleid in einer atmungsaktiven Umgebung aufzubewahren. Wenn der Stoff atmen kann, entsteht eine konstante Luftfeuchtigkeit und dadurch kondensiert in der Verpackung nichts und das sorgt dafür, dass es nicht schimmelt. Oxidationsflecken: Wenn Flecken nicht richtig gereinigt wurden und sich die Substanz noch auf dem Braut– / Abendkleid befindet, kann durch den Oxidationsprozess ein brauner Fleck entstehen. Das kann auch bei trockenen Reinigungen entstehen, da das Lösungsmittel nicht richtig entfernt wurde. Wasser oder Wein könnten, obwohl man es zur rechten Zeit entfernt hat, trotzdem Rückstände hinterlassen, die dann durch die Oxidation braune Flecken produzieren. Die sorgfältige Begutachtung der Kleider in regelmäßigen Abständen sorgt für einen langhaltenden sauberen Zustand. Je früher Sie einen oxidierenden Fleck entdecken, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie ihn erfolgreich bekämpfen können. Licht und Staub: Licht und Staub sind eine Gefahrenquelle. Am besten Sie halten es davor versteckt.

Stoffproben zur Ansicht verschicken?

Leider ist das Verschicken von Stoffproben wegen den zu hohen Kosten nicht möglich. Den gesamten Körper richtig Messen: Am besten lassen Sie sich von einer professionellen Näherin oder einer Freundin helfen. Das Maßband sollte nicht zu eng am Körper liegen, da Sie Luft zum Atmen brauchen. Bitte tragen Sie beim Messen einen BH und einen Slip, der gut anliegt. Falls die Maße zwischen zwei Größen liegen, sollten Sie lieber die größere Größe nehmen. Es ist ratsam lieber alle Größen zwei Mal zu messen, damit Sie sich auch wirklich sicher sein können. Wenn Sie gerade stehen und das Gewicht Ihres Körpers gleichzeitig auf beide Beine verteilen und die Arme locker an den Seiten hängen lassen, haben Sie ein besseres Ergebnis. Bitte bedenken Sie die Höhe Ihrer Schuhe. Die Länge Ihres Brautkleides ist Ihre Körpergröße plus die Höhe Ihrer Brautschuhe.

Hier haben wir noch ein paar Informationen zu den Schnitt Stilen:

Der A-Linien Stil: Dieser Schnitt passt sich eng an Ihre Brust und an Ihre Taille an. Zu Frauen mit schmalen Schultern passt dieser Schnitt hervorragend. Es ist grundsätzlich sehr enganliegend. Es ist besser in diesem Fall die Größe ein wenig größer zu nehmen. Das Ballkleid oder der Pick-Up Stil: Auch bei dem Schnitt passt sich das Kleid eng an Ihre Brust und an Ihre Taille an. Es ist besser in diesem Fall die Größe ein wenig größer zu nehmen. Der Scheide und Slip Stil: Bei dem Schnitt passt sich das Kleid eng an Ihre Brust und an Ihre Taille und an die Hüfte an. Es ist besser in diesem Fall die Größe ein wenig größer in diesen Bereichen zu kalkulieren. Meerjungfrauen oder Trompeten Stil: Die ist ein sehr erotischer Schnitt. Bei dem Schnitt passt sich das Kleid eng an Ihre Brust und an Ihre Taille und an die Hüpfte an. Es ist besser In diesem Fall die Größe ein wenig größer in diesen Bereichen zu kalkulieren. Empire Stil: Der Empire Stil hat eine sehr hohe Taillennaht, die sich direkt unter der Brust befindet. Der Empire Schnitt eignet sich für jede Figur. Besonders für Frauen mit kleinerer Brust, da die Schulterlinie betont wird. Aber auch für schwangere Frauen ist es ideal, da die fließenden Linien den Bauch kaschieren und eine gedrungene Figur gestreckt wird. Der Plus-Size Ratschlag: Wenn Sie als Frau mehr Fülle an den Hüften und dem Gesäß haben, sollten Sie ein Brautkleid wählen, welches ein auffälliges Oberteil hat. Dazu einen vollen Rock. Wichtig ist dann auch Ihre Brustlinie. Korsagen zum Schnüren machen Ihren Oberkörper zum absoluten Blickfang und Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen. Damit die Hüfte nicht zu sehr auffällt, können Sie Verzierungen und Falten in dem Taillen Bereich vermeiden. Das lenkt von der Hüfte ab. In dem Zusammenhang eignet sich das Kleid im A-Linien Schnitt Stil. Die große Brust: Wenn Sie den Brust Bereich schlanker wirken lassen möchten, sollten Sie Kleider mit V- oder U- Ausschnitt wählen. Neckholder eignen sich auch sehr gut. Der Empire-Stil eignet sich da hervorragend. Der Rock sollte viele Ornamente tragen. Sie können natürlich auch Ihre Schulterlinie betonen. Vermeiden Sie Korsagen mit Verzierungen. Schmale Schultern: Bei diesem Fall eignen sich Stehkragen und Pelerine sehr gut. Ein Bustierkleid eignet sich auch hervorragend. Am besten schulterfreie Kleider und ohne Ärmel und Träger tragen. Breite Schultern: Bei breiten Schultern eignet sich ein V-Auschnitt oder ein hochgeschlossener Kragen. Am besten Ärmel, die aufgeblasen sind und Schulterpolster vermeiden. Auch ein nackter Ausschnitt eignet sich nicht. Breite Kragen sind auch ein no-go. Schmale Taille: Bei diesem Fall sollten Sie sich ein Kleid besorgen, das wunderschöne Verzierungen im Bauchbereich hat. Ein geraffter Rock mit einer natürlichen Taille eignet sich sehr gut. Kräftige Taille: Bei vollen kräftigen Taillen macht sich ein A-Linien Schnitt in Verbindung mit einem angehobenen Gürtel super. Ihre Figur wirkt dadurch schlanker. Der Prinzessinnen Stil verdeckt auch volle Taillen. Glänzende Accessoires und Stöckelschuhe verändern den Focus. Der V- Ausschnitt: Ein V-Ausschnitt lässt eine Frau mit vollem Busen wunderschön und charmant wirken, da er je nach Wahl verhüllend bis offenherzig wirken kann. Das hohe V kann große Brüste verbergen und Frauen mit kleinen Brüsten können durch ein tiefes V Ihre Brüste hervorheben.

Goto Top